Home Aktuelles Verein Arche-Team zu vermitteln vermittelt Spendentafel Handicap-Hunde Not-Felle Archiv Anfahrt Gästebuch Links Kontakt Datenschutz Impressum

Alle alten Beiträge finden Sie jetzt im Archiv.

Neue Helfer für die Arche gesucht

Wir freuen uns sehr über ehrenamtliche Helfer, die bei der Versorgung und Sozialisierung unserer Hunde mithelfen würden. Aber wir suchen auch noch eine Kraft, entweder eine Tierarzt-Helferin oder eine Tierpflegerin, die halbtags oder auch ganztags auf der Arche angestellt arbeiten möchte. Unsere Hunde freuen sich auf helfende Hände, die sie streicheln oder mit ihnen spazieren laufen.
Melden Sie sich doch schriftlich unter arche-himmelblau@online.de, oder per Telefon: 07777-938709
Ein engagiertes Team freut sich auf Verstärkung!


Rettungsfahrt nach Craiova Februar 2018

Vom 1. Februar bis zum 5. Februar 2018 fand die nächste Rettungsfahrt nach Rumänien statt.
Wieder wurde das Auto vollgeladen mit Spenden bis unters Dach, und diesmal erklärte sich der
andere "Arche-Hausmeister", Herr Dieter Anhorn, bereit, als Beifahrer den Transport zu begleiten.


Auf der Fahrt nach unten fanden wir wieder einen kleinen Welpen, ausgesetzt an einer Quelle, viel zu
klein um hier überleben zu können. Wir haben ihn geborgen und mitgenommen nach Craiova.


Am Abend begann bereits das große Ausladen, und unsere Freunde waren überglücklich über all die tollen Spenden.
Auch ganz viele Sachen von unserem "Dehner-Weihnachtsbaum"  kamen zu unseren Freunden nach Craiova.
Als erstes erhielten Madalina und Diana Nicolae ihre Sachen.


Am nächsten Tag ging es dann wie immer in die Tötung Breasta, und wie immer kaufte die Arche das Futter für
alle Hunde für diesen Tag.


Es war erschreckend, wie viele Welpen hier waren. Wir fütterten alle Hunde ganz sorgfältig, und Dodu gab anschließend
noch Medikamente an die ärmsten Hunde. Leider kümmert sich dort in Breasta niemand um die Hunde, und ohne die
Fürsorge von Dodu wären sie wirklich verloren.
Dann ging es weiter zur Death-Row. So viele Hunde, die in 2 Tagen sterben sollten.


Wir haben dann für uns einen kleinen Pekinese-Mix gerettet, den Dodu dann am Montag herausholen wollte.
Er wird zu ihr in ihr kleines Tierheim kommen, und dort dann vorbereitet zur Ausreise.


Am Samstag Abend ging es wieder mit allen Freunden zur "Arche-Dinner-Party" , und wir haben besprochen,
wo als nächstes ganz dringend Hilfe erforderlich sein wird, wo wir am meisten helfen müssen.


Am Sonntag haben wir dann die kleinen Tierheime auf dem Land besucht, von Madalina und Diana,
und natürlich auch bei Simona, von der wir ja diesmal so viele Welpen bekommen sollten.
Leider waren die "Kofferraum-babys" krank geworden, sie hatten alle Zwingerhusten, und mußten erst mal
noch dort bleiben. Aber wir haben ganz ganz viele Spenden bei Simona abgeladen.
Unter anderem eine riesen Gitterbox für künftige Welpen die gefunden werden, daß die nicht mehr in den
Kofferraum des kleinen Autos müssen, dazu ein Wärme-Unterbett, heizbar und waschbar, damit die kleinen
Würmchen es warm haben werden, und dann noch eine Rotlicht-Stall-Lampe, um auch von oben noch Wärme zu spenden.
Dazu gab es noch eine Kabeltrommel mit 20m Kabel, und ein 15m Feuchtraum-Kabel, damit man wirklich überall die
Sachen anschließen kann.....so- das war dann erst mal geschafft.
Da es in Simonas Küche immer so furchtbar kalt war, und die Heizung nicht funktioniert, haben w ir für dort noch einen
älteren Radiator mitgebracht, den wir hier nicht mehr gebraucht haben....




Am Montag morgen haben wir dann unsere Hunde eingepackt und sind am Dienstag morgen wohlbehalten auf der Arche angekommen.

Weihnachten auf der Arche


Das Fachgeschäft DEHNER in Singen hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen.
Sie boten uns an, für die Arche einen Weihnachtsbaum in ihrem Geschäft aufzustellen, damit Kunden für uns und unsere Tiere ganz viele Weihnachtsgeschenke kaufen können. Wir mussten ganz viele Fotos ausdrucken und ein bißchen dazu schreiben - Dehner hat dann die Fotos auf Kärtchen geklebt und in den Baum gehängt. Und die Kunden dort haben das Kärtchen genommen, und gelesen, was wir uns wünschen für diesen Hund- und dann wurde eingekauft - und Dehner hat alle tollen Einkäufe dann als Geschenk liebevoll in Folie verpackt, das Kärtchen des Hundes mit dran gehängt, und unter den Baum gelegt. Am 22.12. bekamen wir jetzt den Anruf von Dehner, daß unser Baum so überfüllt sei, daß wir schon einen Teil der Spenden abholen sollten. Der Baum bleibt noch stehen bis Silvester, und dann werden wir den Rest der Spenden abholen, und für die tollen Leute von Dehner einen riesengroßen Kuchen backen, als kleines Dankeschön, für die unglaubliche Bescherung, die sie uns jetzt zu Weihnachten gemacht haben. Der Großteil der Spenden wird nach Rumänien gehen zu unseren Freunden dort, aber all unsere kleinen Handicap-Hunde, die extra mit Päckchen bedacht worden sind, wie Maciejca, Fetita und Anca - die Rolli-Hunde.. und unsere anderen armen Kleinchen - die bekommen natürlich ihre Päckchen an Weihnachten hier auf der Arche. Wir möchten uns von Herzen bei der Firma Dehner in Singen bedanken, für diesen tollen Einfall, und bei allen Kunden der Firma Dehner, die uns diese wundervollen Sachen für unsere Tiere geschenkt haben.
Das sind jetzt WAHRE WEIHNACHTEN: Gott segne euch!



Natürlich auch ein großes Dankeschön, an alle Freunde und Sponsoren, die uns in den letzten Wochen jetzt so viele Futterspenden auf der Arche vorbeigebracht haben, oder die uns so große Geldgeschenke gemacht haben. Von dem Geld werden wir unsere nächsten Hunde freikaufen - im Februar müssen 11 !!!! Welpen heraus geholt werden, die wir bereits reserviert haben, für die wir bereits die Patenschaft übernommen haben.....das wird das nächste "Wahnsinns-Projekt".



[zurück]